facebook google+
Vorderansicht

Tapetenwerk,
Lützner Str. 91,
D-04177 Leipzig

Newsletter bestellen
Mittagessen im Tapetenwerk
Hallenvermietung
Das Tapetenwerk teilt 3.0
Impressum/Kontakt
Lageplan
Ansicht Tapetenwerk / Henriettenpark

Dezember im Tapetenwerk

Zum Jahresende möchten wir wieder allen herzlich danken,
die uns als Freunde und Projektpartner des Tapetenwerks unterstützt haben - und ganz aktuell natürlich besonders denen, welche durch ihr persönliches Engagement die Kunstauktion DAS TAPETENWERK TEILT zugunsten des WEGE e.V. zum dritten Mal zu einem ganz besonderen Erfolg gemacht haben: Künstler und Verein werden sich über 22.000 Euro "teilen“! 

Bilder von der Kunstauktion hier!

Wir wünschen allen eine entspannte Adventszeit, ein angenehmes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

>>> VORSCHAU <<<
Alle Jahrestermine 2015 wieder ab Januar auf dieser Website!


Vernissage und Ausstellung
Donnerstag, 11. Dezember 2014, 19:00 Uhr
Projektort 4D, Haus B

ERINNERUNGEN AN
K.–Frank Degelow Malerei

Protagonist der nächsten Ausstellung im Projektort des BBK LEIPZIG e. V. ist Frank Degelow. Vor seinem Umzug nach Leipzig im Jahr 2012 ist Frank Degelow mehr als dreißig Jahre in Brandenburg an der Havel beheimatet, wo er zu den Mitgliedern der Künstlergruppe Salon Visionell gehört. Etwa um das Jahr 2002 wendet er sich immer stärker ungegenständlicher Malerei und Grafik zu. Die Kombination verschiedener Materialien wird typisch für seine Arbeit. Degelow, Jg. 1955, erinnert in den jetzt präsentierten Bildern an einen realen Ort der Kindheit in der Mark Brandenburg, der sich mit der Zeit, von Träumen und Täuschungen überlagert, in einen imaginären Sehnsuchtsort der Phantasie verwandelt hat.

Eröffnung: Ullrich Kavka in Anwesenheit des Künstlers
Ausstellung: 12.12.2014 bis 17.01.2015
Öffnungszeiten: Donnerstag nach Vereinbarung
Freitag & Samstag, 15:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Bund Bildender Künstler Leipzig e.V. www.bbkl.org

Veranstaltung
Donnerstag, 11. Dezember 2014, 14:00 Uhr
Halle C01

SANIERUNG - WOHNEN IM BESTAND

Eine der größten Herausforderungen für Architekten liegt heute
in der Sanierung und Modernisierung von Bestandsgebäuden. Wachsende Städte, demographischer Wandel, endliche Ressourcen und gesteigerte Nutzeranforderungen sind Antrieb für Umdenken und neue Lösungsansätze. Die Veranstaltungsreihe setzt sich praxisorientiert mit dem Thema Sanierung auseinander. Bei der Auftaktveranstaltung in Leipzig steht der Wohnungsbau im Fokus. Ausgewählte Referenten stellen ihre Projekte vor und geben Einblick in neueste Entwicklungen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der aktuellen Ausstellung "ZEITGLEICH ZEITZEICHEN - Neuaufnahmen des BBK LEIPZIG e. V." statt.

Veranstalter DETAIL

Informationen und Programm

Pressetext als PDF (online)

 

Sanierung


ADVENTSSPECIAL!

Bei Ticketbestellung bis zum 10. Dezember kostet der
Eintritt nur 29,00 Euro.
Anmeldung & Tickets

Laufende Ausstellung
noch bis 19. Dezember 2014
Halle C01

ZEITGLEICH ZEITZEICHENZEITGLEICH ZEITZEICHEN -
Neuaufnahmen des BBK LEIPZIG e. V.

teilnehmende KünstlerInnen:
Hjördis Baacke, Undine Bandelin, Christina Baumann, Axel Bertram, Kathrin Borst, Joana Brunkow, Sinje Faby, Patrick Fauck, Moritz Fingerhut, Silke Fischer-Imsieke, Nadja Generosow, Valeri Generosow (†), Enne Hedwig Haehnle, Mathias Antonio Herrmann, Rosa Maria Hille, Ricarda Hoop, Uta Kehrer, Reinhard Krehl, Katrin Kunert, Jörn Lies, Stefanie Meier, Thomas Meisel, Richard Paul Mészáros, Metulzcki, Ira Nimsdorf, Sebastian Pless, Sarka Prusak, Wibke Rahn, Marianne Richter, Dr. Roland Richter, Susanne Ruccius, Oliver Stäudlin, Otto Berndt Steffen, Frank Tangermann, Friederike Warneke, Eva Weymann, Silvio Zesch, Grit-Ute Zille, Kay Zimmermann

Das Ausstellungsprojekt steht unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für Kultur und Medien, Frau Prof. Monika Grütters MdB.

Ausstellung: 29. November bis 19. Dezember 2014

Öffnungszeiten: Do nach Vereinbarung,
Fr & Sa: 15:00 bis 18:00 Uhr

Mehr Information

Laufende Ausstellung
noch bis 10. Januar 2015
Galerie Hoch und Partner, Halle C

„ICH WOLLTE GENERAL WERDEN,
DOCH DER KRIEG WAR ZU KURZ“

Jan Vičar
Hochdruck, Zeichnung und Texte

Vernissage: 21. November 2014, 19:00 Uhr
Ausstellung: 22. November 2014 bis 10. Januar 2015

www.hoch-und-partner.com

Brillux
ZBP
KERAMAG
FSB